Fussballtraining ist perfekt für Kinder und Jugendliche

TSG Wörmlitz Kinder

Sie haben Kinder? Dann werden Sie sich sicherlich Gedanken darüber machen, wie diese die Freizeit sinnvoll füllen können. Vielleicht sind Sie ja auch auf der Seite des TSG Wörmlitz gelandet, weil Sie Fußball in die engere Auswahl genommen haben oder Ihr Kind den Wunsch nach Fußballtraining im Verein geäußert hat? Nur zu, wir möchten Sie ermutigen, dem Fußballtraining eine Chance zu geben. Hier möchten wir Ihnen ein wenig darüber berichten, wie positiv sich das Training auf Kinder und Jugendliche auswirkt.


Mit dem Fußballtraining können Kinder schon sehr früh beginnen

Fast jedes Kind hat eine natürliche Affinität zum Ball. Insbesondere Fußball steht bei den Meisten ganz hoch im Kurs, sobald ein Kind laufen kann. Wir finden, dass man diese Liebe zum Ball schon früh nutzen und fördern kann und und sollte. Dabei steht zunächst gar nicht die Technik oder gar Taktik im Vordergrund, sondern einfach der Spaß an der Bewegung und das möglichst in der Gruppe. Unsere Gruppen für kleine Kinder bilden sich schon ganz automatisch, weil viele Kinder im Verein ihre jüngeren Geschwister mitbringen. Diese dürfen dann natürlich auch spielen und ahmen die Größeren nach. Für die Zwerge erheben wir natürlich keine Mitgliedsbeiträge und es ist auch noch keinerlei Ausrüstung notwendig. Bequeme Sportbekleidung und Schuhe reichen vollkommen aus.


Später lernen Kinder gezielte Abläufe und Disziplin

Wenn die Kinder wenigstens 6 oder 7 Jahre alst sind, kann man mit gezieltem Fußballtraining beginnen. Dieses dauert dann meist nur wenige Minuten und besteht aus vielen motivierenden Ballübungen. Die Kinder verstehen dann nach und nach, worum es im Spiel geht und dass Teamwork gefragt ist. Trotzdem kann man es noch locker sehen, wenn ein Kind die Hände einsetzt oder sich in der Richtung irrt. Es wird nett korrigiert und wir achten sehr darauf, dass niemand streng kritisiert oder ausgelacht wird. Gern dürfen die Eltern zuschauen, das motiviert die Kleinen zusätzlich. Das Anfeuern und Loben bestärkt die Kinder sehr und sorgt dafür, dass sie motiviert und in Bewegung bleiben. Nach und nach werden die Trainingseinheiten ausgedehnt und um gezieltere Übungen ergänzt. Viele Sprints, Dauerläufe, Sprünge und Fitness-Übungen für den ganzen Körper werden eingebaut.


Kinder, die Fußball spielen, lernen ein gutes Sozialverhalten

Sport stärkt das Selbstbewusstsein und gleichzeitig auch das Bewusstsein, dass man nicht immer im Mittelpunkt steht. Schnell begreifen Kinder, dass sich manches im Team leichter erledigen lässt und dass auch ein gemeinsamer Sieg Grund zur Freude ist. Es wird eine Art Gemeinschafts Mentalität erlernt, die dem Kind auch in anderen Lebensbereichen nutzt. Glaubenssätze wie zum Beispiel Mädchen seien schwächer, werden durch das eigene Erleben aufgelöst. bei uns wird jedes Kind geachtet und in seinen Talenten gefördert. Wir reden viel miteinander und die Kleinen lernen, sich an Abmachungen zu halten. Langsam werden auch schon die Spielpositionen erlernt und man lernt, an seinem Platz zu bleiben. Das Befolgen von kurzen und knappen Anweisungen ist eine große kognitive Leistung, die beim Fußball geschult wird. Wir erleben viel zusammen und da gehört auch mal ein gemeinsames Picknick oder ein Anschauen der Bundesliga dazu.


Fußball kann Kinder durch die gesamte Jugend begleiten

Fußball ist ein Sport, der nie aus der Mode kommt. Fußball verbindet und ein Jugendlicher, der aktiv Fußball spielt, ist nicht nur fit und hat somit auch gute Karten im Sportunterreicht, sondern er wird auch stets Gesprächspartner finden. Freundschaften entstehen in unserem Fußballverein sehr häufig und wenn wir junge Erwachsene fragen, die schon sehr lange bei uns spielen, bekommen wir immer das Feedback: Der Fußball wird immer eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen sein und ich bin dankbar, dass mich meine Eltern darin unterstützt haben. Kommen Sie mit Ihren Kindern einfach vorbei!

Hier gibt es mehr über uns, unser Vereinsleben und unsere Hobbys:

Menu